ACHS-WENDELIN Weine    –     Neustiftgasse 77, 7122 Gols, AT     –     +43 676 971 99 76               office@achs-wendelin.at

Die besten burgenländischen Kasnockn

Wir lieben österreichisches Essen. Bei einer Weinverkostung mit lieben Freunden aus Vorarlberg im letzten Jahr haben wir von den atemberaubend guten Kasnockn in der Schihütte beim Schifahren geschwärmt und erzählt, dass wir sie zuhause einfach nicht so gut hinbekommen.
Mittlerweile wissen wir auch warum. Es liegt an der richtigen Käsemischung und an ein paar kleinen Geheimtipps, die wir heute mit euch teilen möchten. Viel zu umständlich haben wir bis jetzt versucht die Kasnockn nachzukochen und es ist in Wirklichkeit überhaupt keine Hexerei, wenn man weiß wie es richtig geht.

Für euch haben wir die Erzählungen und Tipps unserer Vorarlberger Freunde zusammengefasst und mit dem allerbesten Golser Nockerlrezept - von (Ur-)Oma Wendelin - ergänzt.

 

Zutaten für 4 Personen

Nockerlteig:

  • ½ kg griffiges Mehl (Dinkelmehl, Weizenmehl)
  • 2 Eier
  • 3/8 l Milch (klappt auch mit Wasser)
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss

Weitere Zutaten:

  • 250g Knöpfle Käs* – Käsemischung (Bergkäse, Schnittkäse, Rasskäse)
  • 1 Zwiebel
  • etwas Mehl
  • Schnittlauch

 

  1. ½ kg Mehl, eine Prise Salz, Pfeffer, Muskat und zwei Eier mit dem Mixer (Knethaken) vermengen, Milch nach und nach zugeben. Kurz rasten lassen.
    (Tipp: Nicht jedes Mehl ist gleich. Wir machen den Teig immer mit Dinkelmehl und/oder Weizenmehl, je nachdem was zuhause ist. Daher variiert auch immer die Menge der Flüssigkeit ein wenig. Der Teig sollte zähflüssig sein. Bei Laktoseunterverträglichkeit kann auch Wasser statt Milch verwendet werden.)

  2. Wasser in einem Topf zum Kochen bringen.

  3. In der Zwischenzeit eine halbe Zwiebel in kleine Stücke schneiden und die andere Hälfte in Ringe schneiden. Die Ringe in Mehl wälzen.

  4. In einer Pfanne mit etwas Öl zuerst die kleinen Zwiebelstücke kurz anrösten und in ein Schälchen geben. Die Pfanne wieder mit Öl auffüllen, die Zwiebelringe darin frittieren und dann auf einem Blatt Küchenrolle abtropfen lassen.

  5. Etwas Salz in das kochende Wasser geben und den Nockerlteig mittels Spätzlesieb hineingeben. Ca. 5min kochen lassen.

  6. Spätzle mit dem Siebschöpfer aus dem Wasser nehmen und in einer Auflaufform, Pfanne oder ähnlichem mit Käse und den Zwiebelstücken vermischen. Wichtig ist, dass auch etwas von dem Kochwasser hineinvermengt wird. Das macht die Spätzle saftig.

  7. Mit den frittierten Zwiebelringen und dem Schnittlauch garnieren und nach Wunsch mit einem grünen Salat genießen.

 

Weinempfehlung: Für deftige Gerichte einen kräftigen Wein servieren – Wir trinken dazu gerne ein Glas Merlot barrique.

 

*Nachsatz: Wir bekamen von unseren Vorarlberger Freunden bei ihrem nächsten Besuch eine „Käseüberraschung“ geliefert. Es waren fertige 250g Päckchen gefüllt mit „Knöpfle Käs“ vom Mooshof Greber Schwarzenberg. Wir haben die einzelnen Päckchen tiefgefroren und freuen uns immer wieder über die besten Kasnockn die wir je gekocht haben. Ihr könnt euch den Käse natürlich auch selber abmischen oder beim nächsten Urlaub in den Bergen mit nachhause nehmen.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel